rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH

Schulung Corona Schnelltestung

  • Was müssen Sie beachten?

    Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der BRK-Rotkreuzkurse Erste Hilfe,
    bitte beachten Sie unsere aktuell gültigen Hygienemaßnahmen!

    Da sich die Hygienevorschriften wöchentlich ändern können,
    lesen/erkundigen Sie sich bitte 2-3 Tage vor Kursbeginn über
    die aktuellen Voraussetzungen für einen Kursbesuch!

    Wir bitten Sie folgende Informationen vor Ihrer Anmeldung zur Kenntnis zu nehmen und freuen uns, Sie unter den hier aufgeführten und zu erfüllenden Punkten bei uns begrüßen zu dürfen.

    Voraussetzung für eine Kursteilnahme! (Klick mich - Link folgen!)

     

Sie möchten die Mitarbeitenden Ihres Unternehmens oder Ihrer Einrichtung regelmäßig auf Corona testen?

Sie möchten die Mitarbeitenden Ihres Unternehmens oder Ihrer Einrichtung regelmäßig auf Corona testen? Oder möchten Sie Ihre Kunden und Patienten einem Schnelltest unterziehen? Dann benötigen Sie geschultes Personal. Informationen zu den neuen Selbsttests finden Sie hier:
Selbsttest durchführen

Wir bieten ab sofort die Möglichkeit der Schulung für "PoC-Antigen-Schnelltester":
„Point-of-Care-Antigen-Schnelltestungen“ auf das Corona-Virus

Die Einweisung erfolgt durch Ärzte und qualifiziertes eingewiesenes Personal.

Die komplette persönliche Schutzausrüstung (PSA) und Test-Kits für Einweisung werden von uns zur Verfügung gestellt. Medizinische Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht erforderlich.

Teilnehmer: max. 8 Personen

Schulungsdauer: ca. 135 Minuten

Preis pro Person: 55,00 €

Während der Schulung selbst absolvieren die Teilnehmenden selbst ebenfalls einen PoC-Antigen-Schnelltest. Am Ende der Schulung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.

Lehrgangsinhalt:
Was ist der PoC-Antigen-Schnelltest?
Anatomische Hintergründe (Nasen-Mund-Rachenraum)
Hygienemaßnahmen - Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
Testvarianten und wichtige Gebrauchsinformationen
Benötigtes Material
Nasopharyngealer Abstrich
Antigen Schnelltest in 5 Schritten
Möglicher Ablauf bei einer Testung / Dokumentation

Zwei häufige Fragen haben uns immer wieder erreicht. Hier die Antwort:

Wie und wo kann das Material beschafft werden?
Natürlich dürfen wir keine Werbung für Medizinproduktehändler machen. Alle Hygieneartikel erhalten Sie bei vielerlei Unternehmen. Stöbern Sie einfach mal im Internet. Bei den Schnelltests ist es anders. Diese erhalten Sie i.d.R. bei Apotheken. Mit unserem Zertifikat zeigen Sie, dass Sie geschulte Person sind und sollten die Tests verkauft bekommen. Welche Tests in Deutschland zugelassen sind, sehen Sie in der
Liste der Antigentests (bfarm.de).

Wer ist rechtlich verantwortlich bei der Testdurchführung?
Als Rotes Kreuz bieten wir unseren Teilnehmenden eine gute und ausführliche Schulung. Letztendlich ist jedoch, wie z.B. bei einer Ersten Hilfe Leistung durch betrieblich Ersthelfende die durchführende Person bzw. der Betrieb verantwortlich.

Um offizielle Bürgertests durchführen zu können, benötigen Sie eine Beauftragung Ihres zuständigen Gesundheitsamtes. Unser Lehrgang ist sicher eine gute Grundlage für eine Beauftragung. Die tatsächlichen Vorgaben müssen Sie jedoch auf den Seiten der Behörden recherchieren. Anschließend müssen Sie die Beauftragung beantragen.


Betrifft Lkr. Berchtesgadener Land: 
Nach Rückfrage bei Landratsamt/Gesundheitsamt BGL können Unternehmen ihre Mitarbeiter eine Testbescheinigung ausstellen.
Einen Vordruck bekommen die Teilnehmer bei der Schulung.
Mit diesem Vordruck (korrekt ausgefüllt, mit Stempel der Firma und Unterschrift des Testers) wird ein negativer Test offiziell dokumentiert und ist 24h gültig.


Welche Informationen muss ein Testzertifikat enthalten? (Empfehlung)
Firmen und Betriebe die Tests für Mitarbeitende durchführen, könnenZertifikate ausstellen, die auch z.B. zum Einkaufen verwendet werden dürfen. Dafür müssen sie aber vom Öffentlichen Gesundheitsdienst (Örtliches Gesundheitsamt) beauftragt sein, die sogenannten Bürgertests durchzuführen. Was ein Zertifikat genau enthalten muss, wird vom Gesundheitsamt mitgeteilt. Eine grobe Übersicht haben wir hier zusammengestellt:
 

Kategorie Inhalt Beschreibung
Personen- bezogene Daten Name: Vor –und Zuname der getesteten Person
Geburtsdatum: Geburtsdatum der getesteten Person
Informationen zum Test Art des Tests Beschreibung der Art des Tests, z.B. RT-PCR oder
Antigen-Schnelltest Im Fall von Antigen-Schnelltest
müssen Herstellerangaben und Name
des Tests angegeben werden.
Untersuchter Erreger/Krankheit: SARS-CoV-2 Untersuchter Erreger: SARS-CoV-2
Probenart (optional): Art der Probe und Probennahme
(z.B. Nasopharynx-Abstrich,
Oropharynx-Abstrich,
Abstrich der vorderen Nasenhöhle,
Speichel)
Datum und Uhrzeit: Datum und Uhrzeit der Durchführung
des Tests Im Fall von Tests basierend
auf Nukleinsäureamplifikationstechniken
(NAT), z.B. RT-PCR sollte Datum der
Ausgabe des Testergebnisses zusätzlich
aufgeführt werden.
Testergebnis: Negativ / Positiv
Testort / Testzentrum: Name des Testzentrums, der
durchführenden Stelle bzw. veranlassende
Behörde Optional: Adresse des Testorts
Testende Person (optional) Name oder Identifikations-Nummer der
Person, die Test durchführt
Staat: Staat, in dem Test durchgeführt wurde
z.B. Deutschland
Zur Vorbereitung:

Die Teilnehmenden erhalten zur Vorbereitung folgende YouToube-Linksammlung:

 

Ansprechpartner

Urlaub!

Unser Büro ist
vom 09.09.2021
bis 19.09.2021
nicht besetzt. 

Herr
Hermann Scherer

Tel: 08651 9590-23
ausbildung@kvbgl.brk.de

Gerne über unser Kontaktformular:
Kontaktformular

Riedelstraße 18
83435 Bad Reichenhall

Im Büro sind wir für Sie: 
montags und donnerstags
von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und
von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Anfragen gerne auch per Mail:
ausbildung@kvbgl.brk.de